www.bikerdream.de
Tour-Highlights

Startseite Tour-Highlights Deutschland Düsseldorfer Funkturm

Nur etwas für Schwindelfreie
ohne Klaustrophobieanfälle
Deutschland | Nordrhein-Westfalen

Düsseldorfer Funkturm

Funkturm DüsseldorfBeim Motorradfahren kommt man ja der Erde in Schräglage immer wieder mal ziemlich nahe. Ausgleichend könnte man sich eine Kaffee-Pause in 180 Meter Höhe genehmigen. In dieser Höhe befindet sich nämlich das Drehrestaurant. Hier kann man sich einmal rund herum drehen lassen. Sicherlich nicht sich selber, sondern vielmehr einmal um den ganzen Turm.

Diese Ebene ist die höchste von drei möglichen Aussichtsplattformen. Die etwas tiefer liegende Plattform (ca. 170 m) dreht sich nicht. Trotzdem kann man auch hier einen Kaffee trinken, welcher sicherlich billiger sein dürfte als ganz oben (ist doch überall so - oder?).

Die unterste Ebene zu besuchen, lohnt sich ehrlich gesagt nicht. Sie ist zwar eine Freiluftplattform, ist aber aus Sicherheitsgründen mit dickem Maschendrahtzaun "verrammelt". Der wohlsortierte "Kleinboot-Hafen" am Rheinufer zu Füßen des Funkturms ist jedoch ein schöner Ausblick. Wann sieht man schon Boote aus der Vogelperspektive?

Die Düsseldorfer Altstadt ist ein Viertel zwischen Kunst, Kommerz und Traditionen. Wer in der Altstadt - oft auch als "längste Theke der Welt" bezeichnet - nur ein Vergnügungszentrum sieht, verkennt das gewachsene kulturelle Leben der Kirchen, Galerien und Museen in dieser historischen Keimzelle Düsseldorfs.

Die paar Euro, welche beim Besuch an der Eingangspforte zu entrichten sind, sollte man schon übrig haben. Inbegriffen ist dabei auch die von Aufzugsführern begleitete, rasante Auffahrt in die schwindelerregenden Höhen. Gottseidank gibt es hier keine Treppen ;-)

Weiter zum nächsten Hightlight:
Edertalsperre

Email Impressum Datenschutz Partner