www.bikerdream.de
Tour-Highlights

Startseite Tour-Highlights Griechenland Parga Totenorakel von Ephira

Mit den Toten Kontakt aufnehmen — hier soll es möglich gewesen sein
Griechenland | Nord-Griechenland | Epirus

Totenorakel von Ephira

Totenorakel von Ephira Etwa 30 km südöstlich von Parga in der Region Epirus liegt das "Totenorakel von Ephira". Dies ist ein großteils gut erhaltener Gebäudekomplex, der von polygonalem Mauerwerk umzäunt wird. Diesen Mauern aus vieleckigen, meist sehr großen Steinen begegnet man oft in Griechenland. 1956 folgten Archäologen den Erzählungen Homers und fanden nach seiner genauen Beschreibung das Nekromanteion.

Totenorakel von Ephira Gegen eine kleine Eintritts­gebühr darf man das Ge­län­de betreten. Den ehe­maligen Zweck mancher Räume kann man sich nur anhand der Ausgrabungs­broschüre vorstellen, da nur noch die Fundamente vorhanden sind.

Andere Bauten wie das Labyrinth sind noch als mannshohe Mauern er­halten, wobei es eigentlich "Labyrinthchen" heißen müßte, da dieser Zugang zum Orakel einfach nur ein paar Ecken mehr als eine normale "Einfahrt" hat.

Nach dem Passieren des Labyrinths betritt man einen überdachten Raum, von dem aus eine neue, sehr steile Treppe in das gewölbeartige Untergeschoß führt. Die Wände dieses Gewölbes sind mit auffälligen Rillen überzogen. Hier, am Ende dieses Raumes, soll vor über 2000 Jahren der Kontakt mit den Toten hergestellt worden sein.

Zur entsprechenden Tour:
Parga

Weiter zum nächsten Hightlight:
Katara-Pass

Email Impressum Datenschutz Partner