www.bikerdream.de
Tour-Highlights

Startseite Tour-Highlights Griechenland Lefkada Wasserfall "Dimosaris"

Griechenland | Ionische Inseln | Lefkada

Wasserfall "Dimosaris"

Wasserfall Dimosaris Wasserfall Dimosaris Den Wasserfall im Hinter­land von Nidri kann man gar nicht verfehlen. Zahl­reiche Schilder weisen darauf hin. Schon 10 km vor Nidri locken die teil­weise handgemalten Schilder "Kataraktes".

Den Namen "Dimosaris" haben wir nur von unserer Inselkarte. Er taucht an­son­sten in keiner Wegweisung auf.

Von Süden kommend, müssen wir in Nidri links abbiegen. Nidri selbst kommt uns vor wie in der Hochsaison: Hunderte eng­lische Touristen bevölkern die Hauptstraße, fast so viele Läden versuchen sie durch bunte Auslagen ins Innere zu locken.

Wenn es im Mai so zugeht, wird man dann im August Bauch an Rücken über die Straße geschoben???

Nach ca. 5 km, an einer schattig unter Bäumen gelegenen Taverne ist Schluß mit Fahren - die handgemalten Schilder kommen vielleicht von dessen Inhaber? Ab hier geht es nur noch zu Fuß weiter. Der Spaziergang von 400 m lohnt.

Und da es noch nicht so heiß ist und wir eventuell auch noch unbefestigte Straßen fahren wollen, haben wir die Motorrad­stiefel angezogen. Am Wasserfall kommen sie uns sehr zu Gute, denn die Fortsetzung des Wasser­falles bahnt sich hier als Flüsschen einen Weg durch eine Schlucht mit verschie­den großen Steinen.

Abwechselnd muß man rutschige Felsen hinauf­klettern oder sich einen Weg durch's Flussbett suchen. Wer hier trocke­nen Fusses bleibt, hat wohl vorher "Red Bull" gekübelt. Wir amüsieren uns über Urlauber, die versuchen, in Turnschuhen trockenen Fusses zum Wasserfall zu gelangen. Wir bezweifeln, daß es einer geschafft hat.

Der ca. 15m hohe Wasserfall ist nicht die Attraktion, sondern der Weg dorthin! Irgendwo quaken fürchterlich laut Frösche und selbst Krabben scheint es hier zu geben (wir sahen eine verbliche­ne). Einige Besucher nutzen sogar den Fluss für ein kurzes Bad. Deshalb der Tip von uns: Glück­lich ist, wer die Badehose nicht vergisst!

Das ist das Reizvolle an diesem Wasserfall: Er wird zwar als Sehenswürdigkeit ausgeschildert - das ist normalerweise ein Zeichen, daß er in gewisser Weise vermarktet wird - aber in Deutschland hätte man schon wieder bequeme, trittsichere, trockene und mit einem Handlauf versehene Wege angelegt, auf denen auch ein Blinder mit Krückstock die Wasserfälle besuchen kann. Hier kraxelt man gerne auf allen Vieren und bekommt gerne nasse Füsse...

Zur entsprechenden Tour:
Vasiliki | Nidri

Weiter zum nächsten Hightlight:
Ost-West Route

Email Impressum Datenschutz Partner