www.bikerdream.de
Tour-Highlights

Startseite Tour-Highlights Italien Dolomiten | Südtirol Falzaregopass

Länge: 25 km
Höhe: 2105 m
Höhenunterschied: ca. 770 m
Max. Steigung: 11 %
Wintersperre: Dezember bis April
Ausgangsort: Andraz (1.414 m)
Zielort: Cortina d`Ampezzo (1.210 m)
Italien | Dolomiten / Südtirol

Falzaregopass
Passo di Falzarego

Passo di Falzarego
Foto: Svickova CC-BY-3.0, via Wikimedia Commons
Passo di Falzarego: der Lagazuoi
Foto: Rüdiger Kratz CC-BY-3.0, via Wikimedia Commons

Die Fahrt beginnt in Andraz, nachdem soeben entweder das Pordoijoch oder der Campolungopass bezwungen wurde. Durch ein mit Lärchen bewachsenes Hochtal schraubt sich die Straße in zwanzig Kehren empor. Zwei Kilometer vor der Passhöhe wird die Streckenführung ziemlich kühn - die Blicke in die Tiefe über die Stützmauer werden immer Schwindel erregender und um die letzten Meter überwinden zu können, ist sogar ein Kehrtunnel nötig.

Der kleine Lagazuoi (2779 Meter) präsentiert seine Geröllfelder, wenn die Passhöhe erreicht ist. Diese Geröllfelder sind nicht natürlichen Ursprungs, sondern wie viele der Kare im ersten Weltkrieg durch Felsabsprengungen entstanden, als sich hier die Dolomitenfront befand. Das schlimmste Beispiel dieses beeindruckenden und grausamen Hochgebirgskrieges ist der Col di Lana, der sich in westlicher Richtung zeigt. Zweihundert altösterreichische Kaiserjäger, die den Berg auf seinem Gipfel besetzt hielten, wurden von den italienischen Alpinis in die Luft gejagt.

Dazu legten die Italiener ungefähr dreißig Meter unter dem Gipfel Stollen an, in die sie fünf Tonnen Dynamit brachten und schließlich am 17. April 1916 zündeten. Seitdem ziert den Col di Lana ein großer Sprengtrichter, in dem bis heute kein Halm Fuß fassen kann. Nachdem man von der Passhöhe des Falzarego mit der Seilbahn hinauf zum kleinen Lagazuoi gefahren ist, besteht die Möglichkeit eines wohl einzigartigen Abstiegs auf den Falzaregopass, durch einen alten Stollen!

Am Lagazuoi wurde ein alter Kriegsstollen wieder flottgemacht und gesichert, so dass eine unterirdische Wanderung von einer reichlichen Stunde hinunter auf die Passhöhe möglich ist. (Bergschuhe und eine leistungsfähige Taschenlampe sind ein absolutes Muss!)

Weitere Touren im Land:
Idro- & Gardasee | Sizilien | Amalfitana

Weiter zum nächsten Highlight:
Fedaiapass

Email Impressum Datenschutz Partner