Willkommen im Bikerdream-Shop!

0
Stück
Du hast keinen Artikel in Deinem Einkaufswagen.
×

Registrierung

Profil-Informationen

Login Angaben

oder login

Vorname wird benötigt!
Nachname wird benötigt!
Vorname ist nicht gültig!
Nachname ist nicht gültig
Das ist keine gültige Email-Adresse!
Email-Adresse wird benötigt!
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet!
Passwort wird benötigt!
Gib ein gültiges Passwort ein!
Bitte gib 6 oder mehr Zeichen ein!
Bitte gib 16 oder weniger Zeichen ein!
Passwörter sind nicht gleich!
Allgemeine Geschäftsbedingungen sind erforderlich!
Email oder Passwort sind falsch!

Achtung! Bikerdream ist ab dem 22. Juni 2018 auf Tour.

Bestellungen können wie gewohnt getätigt werden, der Versand erfolgt jedoch erst ab 16. Juli 2018.

Downloads sind davon ausgenommen. Bei Aufklebern benötigen wir noch zwei bis drei Tage Produktionszeit zusätzlich.
Bitte entschuldigt die Verzögerung.

Mehr Ansichten

Ebook Tourstory | Motorradtour durch Marokko

Verfügbarkeit: Auf Lager

6,99 €
Inkl. 19% USt.

Schnellübersicht

Marokko - ein orientalischer Traum für Motorradfahrer. Blau-weisse Medinagassen in Chefchaouen. Eiskalte Fahrten über den hohen Atlas. Warme Abende in Fes. Tausendundeine Nacht in Nordafrika. "Alles im grünen Bereich?" hören wir oft von Marokkanern, die sich ein paar markante Floskeln angeeignet haben, um mit den deutschen Reisenden ins Gespräch zu kommen.

* Notwendige Felder

6,99 €
Inkl. 19% USt.

Details

Ebook | Bebildert.

Format: ePUB
Ohne Kopierschutz, uneingeschränkt auf gängigen Ebook-Readern, auf dem Smartphone und dem PC lesbar

... Der Typ, der bei unserer Ankunft im Hotel herumlungerte, bietet sich an, uns zu einem Fresstempel mit typisch marokkanischer Küche zu führen. Wir tappen ihm nach und freuen uns, als wir über uns – es geht steil bergan – an der Stadtmauer ein Lokal erspähen und wähnen uns schon am Ziel seiner Führung. Sagte er nicht vorhin, es läge nur 5 Minuten entfernt? Vermutlich marokkanische Minuten! Und die ziehen sich wie Kaugummi.

... Nachdem wir kurz nach Et-Tleta-de-Qued-Laou in Richtung Landesinnere bzw. Chefchaouen abgebogen sind und nun dem Fluss Laou folgen, wird die bröckelnde Asphaltpiste besser. Ab und zu noch Schotterpassagen, trotzdem meist flüssig zu fahren, allerdings werden wir fürchterlich eingestaubt. Die Straße windet sich in großzügigen Kurven durch das Rif-Gebirge mit grünen, spärlich mit Nadelbäumen bewaldeten Berghängen. Dazwischen immer wieder weiße Häuschen. Eine Schlucht wie sie im Bilde steht. Wow, einfach nur genial, diese Landschaft! Das Rif-Gebirge ist bekannt für den Haschischanbau und berüchtigt durch seine aufdringlichen Haschischverkäufer, die allerdings von Jahr zu Jahr weniger ein Problem darstellen, so daß vor allem Chefchaouen und sein Umland ein Magnet für zahlreiche Besucher ist.

... Am Abend zuvor trafen wir zwei italienische Paare mit zwei BMWs, die sich besorgt nach den Befindlichkeiten der Straße nach Fes erkundigten („Very dangerous?“), denn schon seit Jahren warnt das Auswärtige Amt vor dieser Strecke wegen der Haschischplantagen und der Belästigung durch die Haschverkäufer. In Foren und Reiseberichten war von Verfolgungsjagden und anderen gefährlichen Belästigungen die Rede. Man sollte nicht anhalten und noch weniger irgendwas von dem angebotenen Rauschgift kaufen. In letzter Zeit wird das jedoch alles ziemlich locker gesehen, jeder, der durchfuhr, schrieb: „Alles in Ordnung, kein Problem.“ Nachtfahrten sollen unbedingt vermieden werden. Wir bieten den vier Italienern an, mit uns zusammen zu fahren. So machen sich 5 Motorräder auf den Weg durch das Rifgebirge, um heute bis nach Fes zu fahren. Noch wärmt die Sonne kaum, das Thermometer zeigt nur 11 °C, aber am Himmel ist keine Wolke zu sehen.

... Die Medina von Fes wird von einer unglaublichen Anzahl Gassen durchzogen (9000 sollen es sein!), durch die kein Auto hindurchpasst. Die Gassen haben eine Breite zwischen einem und drei Meter. Alle Waren – und was sonst noch so in der Stadt gebraucht wird – werden auf Eseln und humanoid gezogenen Karren in die Medina befördert. Auf ebensolchem Weg verlässt der Müll die Altstadt. Theoretisch passt zwar ein Motorrad durch, aber mit den Koffern wird es eng. Und spätestens in den Abzweigungen ist Schluß mit lustig.

... Es regnet Bindfäden bei 13 °C! Vier ganzkörperkondomte Kuhtreiber und einer, der sich sicher ist, daß seine Kombi den afrikanischen Regen aushält, starten eine Fahrt über den Mittleren Atlas. Vorsichtig als Tagesziel angepeilt haben wir die Stadt Midelt, bis dorthin sind es etwas mehr als 200 km. Aus Fes sind wir ruckzuck wieder draußen. Die Straße ist gut zu fahren. Nach einiger Zeit verfranzen wir uns in Richtung Ifrane. Auf einer kurvigen, breit ausgebauten Bergstraße sind außer uns nur Kipper und LKWs. Eigenartig. Irgendwann landen wir vermutlich in einem Steinbruch oder inmitten einer Großbaustelle?! Kilometerweit nur Kipper. Wir drehen lieber um. Die Temperaturen fallen noch mehr in den Keller. Es heißt weiter Kopf einziehen, Schultern hoch und durch. Hab ich schon erwähnt, daß es in Afrika kalt ist?

... Auf der Passhöhe des Tizi-n-Tirherhouzine (2700 m) erwartet uns ein gigantischer Panoramablick in den Hohen Atlas. Und ein rundes, handgemaltes Schild, das uns hinter der Passhöhe ein einsames Café empfiehlt. Hier taucht wie aus dem Nichts ein alter Hirte an unserem Motorrad auf und macht uns pantomimisch klar, dass es kalt ist. Stimmt. 10 °C. Und dass ihn vor allem an den Händen friert und ihm die Handschuhe Jochens sehr gut tun würden. Sorry, leider können wir die nicht hergeben. Das nächste Mal nehmen wir jedoch die alten aus dem Schrank noch mit ...

... In tausend Kurven windet sich der Tizi-n-Test sich bis auf eine Höhe von ca. 2095 m. Wir hatten noch einmal vollgetankt, denn diese Bergstrecke ist tankstellenfreie Zone. Von Ouled Berhil (im Süden) bis Asni (im Norden, vor Marrakesch) gibt es keine einzige Zapfsäule. Angeblich fahren manche bergunerfahrene Kfz-Besitzer den Pass lieber in entgegengesetzte Richtung, also von Nord nach Süd, weil sie sich dann an der Felswand entlangdrücken können. Aber Gegenverkehr wird in jede Richtung spannend!!

Tipp Weitere Infos zur Tour stehen unter www.bikerdream.de zur Verfügung.

Zusätzliche Information

Lieferzeit: Downloadfreigabe nach Zahlungsbestätigung

Produkttags

Verwende Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwende Apostrophe (') für Phrasen.

Mein Einkaufswagen

Du hast keinen Artikel in Deinem Einkaufswagen.