/*! * bwx cookie consent v0.0.3 * https://brainworx-software.de/ * * Copyright brainworx software GmbH * Released under the MIT license * * Date: 2019-10-21T10:39Z */

Willkommen im Bikerdream-Shop!

0
Stück
Du hast keinen Artikel in Deinem Einkaufswagen.
×

Registrierung

Profil-Informationen

Login Angaben

oder login

Vorname wird benötigt!
Nachname wird benötigt!
Vorname ist nicht gültig!
Nachname ist nicht gültig
Das ist keine gültige Email-Adresse!
Email-Adresse wird benötigt!
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet!
Passwort wird benötigt!
Gib ein gültiges Passwort ein!
Bitte gib 6 oder mehr Zeichen ein!
Bitte gib 16 oder weniger Zeichen ein!
Passwörter sind nicht gleich!
Allgemeine Geschäftsbedingungen sind erforderlich!
Email oder Passwort sind falsch!

!!   A C H T U N G   !!
Aufgrund der aktuellen Lage
kann es derzeit 
bei der Produktion
von Warnwesten und Klebefolien
Verzögerungen geben.

Halsschläuche, DVD's und Tourstorys werden wie gewohnt verschickt.

Mehr Ansichten

Motorradtour durch Montenegro | Tourstory

Lieferzeit: 2 bis 3 Tage

9,99 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Schnellübersicht

Montenegro. Das unbekannte Land der schwarzen Berge. Welch ein Highlight für Motorradfahrer!

ODER

Details

Tourstory: Journal mit zahlreichen Farbfotos

Unsere Tour beginnt gleich mit einem Best-Off von Montenegro: der Bucht von Kotor. Kotor ist die bekannteste Stadt in der nach ihr benannten Meeresbucht, die sich sozusagen in zwei Etagen tief ins Land hinein zieht. Hier finden wir steile Serpentinenstraßen mit Ausblicken, die sprachlos machen. Auf dem Jezerski Vrh, dem mit 1.655 Meter zweithöchsten Gipfel des Lovćen-Nationalparks, befindet sich das Mausoleum eines Mannes, den die Montenegriner hoch verehren. Auch ihm statten wir einen Besuch ab.

Auf der Luštica-Halbinsel vor der Bucht befindet sich eine alte U-Boot-Basis. Bei den letzten Metern der Abfahrt zur U-Boot-Röhre kämpfen wir mörderlich mit der weggesprengten Betonfahrbahn. Auch das Fort Kabala beeindruckt uns mit seinem ausgesprochen guten Erhaltungszustand. Wir wenden uns schließlich gen Südwesten. Stari Bar ist die alte Stadt von Bar. Nur wenige Kilometer von der Küste entfernt befindet sich diese Ruinenstadt, in dessen Peripherie sich eine belebte Altstadtgasse erhalten hat. Allein schon die witzigen Konobas mit authentischem "Slow-Food"-Angebot lohnen die Reise nach Stari Bar.

Skadarsee – Shkodrasee – Skutarisee, alle diese Namen bezeichnen ein und dasselbe Gewässer an der Grenze zu Albanien. Ein Teil des Sees gehört auch zu Albanien. Die Nummer P16 sollte sich jeder Motorradfahrer gut merken, denn das ist die Straßennummer der sogenannten Klosterroute. Die Straßenbauer, die diese Strecke in den Fels meißelten, hatten kühne Visionen: die Straße schwebt in der Regel zwei- bis dreihundert Meter über dem Wasserspiegel. Wir landen in Godinje, einem winzigen Dorf am See, das sich dem Weinbau verschrieben hat.

Weiter gehts hinauf in die Berge. Nach der Besichtigung des Klosters Morača erreichen wir Kolašin, eine Kleinstadt am Oberlauf der Tara inmitten der Bjelasica-Berge 954 Meter über dem Meer, die davon träumt, eine Großstadt des Wintertourismus sein zu dürfen. Ein Ausritt ins Komovi-Gebirge und kulinarische Entdeckungen bei unseren Gastgebern, außerdem hinterlässt der Besuch eines "privaten" botanischen Gartens einige Fragezeichen.

Am Ende wartet das Durmitor-Gebirge, die Tara-Brücke und der Durmitor-Ring auf uns. Eine Straße mit größtmöglichem Wow-Faktor! Wegpunkte: Tara- und Sušica-Schlucht, ein uriges Gasthaus im 1500 Meter hoch gelegenen Nedajno und ganz am Ende die grandiose Bergwelt um den Sedlo-Pass. Ein würdiger Abschluss.

Tipp: Ausführliche Infos und Tipps für die selbstgeplante Montenegro-Tour stehen auf www.bikerdream.de zur Verfügung.

NEU: auch als eBook (ePUB) oder PDF erhältlich

Zusätzliche Information

Lieferzeit: 2 bis 3 Tage

Produkttags

Verwende Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwende Apostrophe (') für Phrasen.

Mein Einkaufswagen

Du hast keinen Artikel in Deinem Einkaufswagen.