www.bikerdream.de
Frankreich

Startseite Motorradtouren Frankreich Rückreise Furkapass

Rückfahrt über den Furkapass (2431 Meter, Zentralschweiz)

Rhone-Gletscher Im Rhonetal zwischen Martigny und dem Pass wurde es uns anfangs ganz schön langweilig. Rechts und links grüßen die Fast- und Über-Dreitausender, aber die Straße führt schnurstracks durch das ebene Tal. Ortsdurchfahrten bringen zwar etwas Abwechslung ins Geschehen, ein Highlight sind sie jedoch nicht.

Erst nachdem wir die Hälfte der Wegstrecke hinter uns gebracht haben, wird die Region vor allem durch die originellen Holzbauten ansehnlicher. Festes Ziel dieses Tages ist der Rhonegletscher, dessen Schmelzwasser die Rhone begründet. In Gletsch müssen wir uns entscheiden: links auf den Grimselpass (2165 Meter), rechts auf den Furka. Wir entscheiden: erst links, dann rechts.

Rhone-Gletscher

Nach der genialen Kurvenschaukel des Grimselpasses kurven wir nun über die Furkastrasse. In etwa 2200 Metern Seehöhe erreichen wir die Gletscherzunge, die etwa hundert Meter an die Furkastrasse heranreicht. Ein Stück ist abgebrochen, der leuchtendblaue Farbton des Eises hebt sich eindrucksvoll vom Grau des Felsgesteins ab. Unter der Gletscherzunge plätschern die Anfänge der Rhone hervor.

Auf 2274 Metern erreicht man das traditionsreiche Hotel "Belvedere". Wir passieren einen Souveniershop, wo es Eintrittskarten für die Gletschergrotte zu kaufen gibt.

Rhone-Gletscher

Was in Italien die Sella-Runde ist, das ist in der Zentralschweiz die Furka-Runde, wie uns ein hiesiger Motorradfahrer berichtet. Die Rundtour Grimselpass — Furkapass — Göschenen (Schöllenenschlucht) — Sustenpass bringt 130 Kilometer auf den Tacho. Oder man setzt noch einen drauf und fährt eine große Acht, indem man den St. Gotthard- und den Nufenenpass hinten ranhängt. Eine andere Möglichkeit, diese Gegend kennenzulernen, ist, in gemütlichen Eisenbahnwaggons die Landschaft zu genießen. Zum einen in der Zahnrad-Dampfbahn "Furka-Bergstrecke", zum anderen im "Glacier Express", der hier allerdings einen etwa fünfzehn Kilometer langen Tunnel durchquert, der auch für die Autoverladung genutzt wird.

Dem Tourverlauf folgen:
weiter mit Col du Galibier

Email Impressum Datenschutz Partner

links rechts Schließen X