www.bikerdream.de
Kroatien

Startseite Motorradtouren Kroatien

Reisezeit

Weitblick Die Sommer sind sehr warm und typisch mediterran. Die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt im Mai noch 22 °C, steigt im August auf 30 °C und fällt erst im Oktober wieder auf einen Wert von 20 °C. Im Juli sind Spitzenwerte von 39 °C keine Seltenheit.

Die Sommermonate sind für ein entspanntes Motorradfahren in der Regel zu heiß. Der Juni ist noch gut geeignet, obwohl auch da Funktionswäsche und Motorradkleidung mit Ventilationssystem angebracht ist. Wir hatten während unserer drei Wochen auch viel "flüssige Sonne" dabei, wobei es dann immer trotzdem warm war und die Regenkombi sich schnell zur Ganzkörpersauna entwickelte.

Es wehen drei verschiedene Winde in Kroatien: die Bora, der Mistral und der Jugo. Die Bora, oder auch kroatisch Bura, ist ein warmer Fallwind, zu vergleichen mit unserem Föhn. Es gibt die Bora an der kroatischen und montegrinischen Adriaküste und mit ihrer Windgeschwindigkeit zählen diese Winde zu den stärksten der Welt. Bei bis zu 200 km/h werden in Kroatien teilweise aus Sicherheitsgründen Küstenstraßen ganz oder für bestimmte Fahrzeuge gesperrt. Die Bora weht meist im Winter.

Der Mistral ist ein kalter West- bis Nordwestwind. Verbunden mit starken, gewittrigen Regenschauern bringt er oft einen mehrere Tage dauernden Regen mit.

Der Jugo ist ein starker, heißer Süd- bis Südostwind, der sich in der Sahara zusammenbraut. Manchmal hat der Jugo durch den mitgenommenen Sand der Sahara eine gelbliche Tönung. Über dem Mittelmeer saugt dann dieser trockene Wind sehr viel Feuchtigkeit auf und fällt in den Küstengebieten der Mittelmeerländer als "salziger" Regen nieder.

Email Impressum Datenschutz Partner