www.bikerdream.de
Polen

Startseite Motorradtouren Polen Ermland | Masuren Słobity | Schloss Schlobitten

Unsere Suche nach dem alten Schloss Słobity

Die Karawane zieht weiter. Am nächsten Morgen holen wir die Dicke aus dem Pferdestall und danken dem Gott der Motorradfahrer für seine Fürsorge, dass der morsche Balken die zwei Tage ausgehalten hat.

Schloss Słobity. Leider ist dieser Lost-Place verschlossen.
Außenansicht
Schade. Vielleicht ist es ja beim nächsten Mal touristisch erschlossen und kann gegen eine Gebühr besichtigt werden. Doch was ist besser?
Die masurischen Seenplatte liegt östlich von uns. Und dazwischen noch einiges Sehenswertes. Wie eine Perlenkette reihen sich die Zwischenziele aneinander, bevor wir heute Abend irgendwo in Masuren ein Zimmerchen suchen werden.

Unser erster Waypoint nennt sich Słobity, in Ostpreußen hieß es Schlobitten. Ein verfallenes Schloss, das wir auf Fotos im Web sahen. Nur hinzukommen ist erst mal gar nicht so einfach. Die Straße Richtung Słobity sei gesperrt, lesen wir immer wieder auf Schildern.

Natürlich weiß „Steffi” Rat. Nach mehreren Kilometern Offroad-Vergnügen landen wir in einem Bauernhof. Ein etwa 35jähriger Pole erklärt uns den Weg, Gott sei Dank in englisch. Wir kehren um und biegen in eine der Straßen ein, die gesperrt sein soll.

So erreichen wir Słobity ohne Probleme. Die Straßenbauarbeiten sind bei weitem nicht so umfangreich, dass man nicht mehr hindurch fahren könnte.

Das Schloss Schlobitten wurde im 16. Jahrhundert erbaut und bot dem preußischen König Unterkunft, wenn er die Gegend besuchte. Es muss sehr prachtvoll gewesen sein. Früher. Bis die Rote Armee das Schloss im Jahr 1945 in Brand steckte.

Heute stehen nur noch die Umfassungsmauern. Wir parken vor einem Tor mit Vorhängeschloss und dem Schild TEREN PRYWATNY. Privatgelände. Schade. Wir wären dem Gemäuer gerne etwas näher gekommen. Aber verschlossen ist verschlossen und das respektieren wir. Schade, dass es nicht ist wie im Baltikum, in dem viele alte Herrenhäuser oder andere Bruchbuden oft einfach frei zugänglich sind. Man konnte ohne Hausfriedensbruch bis an's Haus vordringen und auf der Terrasse sitzen. Nur weiter ging es halt nicht.

Dem Tourverlauf folgen:
weiter mit Orneta | Wormditt

Email Impressum Datenschutz Partner

links rechts Schließen X