www.bikerdream.de
Tour-Highlights

Startseite Tour-Highlights Schweiz Samnaun

Samnaun —
zollfreie Zone im Teuroland
Schweiz | Graubünden

Samnaun

Auffahrt nach Samnaun Das Teuroland. Man könnte unerschöpfliche Stellungsnahmen abgeben, ob es sinnvoll war, den Euro einzuführen oder nicht.

Da sich unsere Wesite aber nicht mit solchen Dingen beschäftigt, wollen wir diesem Thema keinen Platz widmen. Oder nur ganz am Rande, in dem wir uns eine Duty-Free-Tankfüllung in Saumnaun genehmigen. Aber wesentlich erfreulicher als die Ersparnis beim Einkauf ist die Auffahrt auf der alten Straße.

Wie auch schon in grauer DM-Urzeit ist es immer noch möglich, sich hier den einen oder anderen Cent zu sparen. Tanken ist günstig, andere Waren auch und so nutzen wir neben dem Genuß der Auffahrt die Gelegenheit, um unsere Tour-Vorräte aufzufüllen.

Die auffahrt
Wer hat Angst im Dunklen - Tunnel Richtung Samnaun Ganz am Anfang sollte man sich, jvor allem bei Sonnenschein, von seiner Sonnenbrille verabschieden.

Diese teilweise natur3belassenen einspurigen Tunnel haben es ganz gewaltig in sich.

Kaum ein Samnaun-Neuling rechnet damit, daß sich der Tunnel, der keines3wegs beleuchtet ist (wäre ja auch Luxus) nach wenigen Metern geradezu mächtig in die Kurve legt und man vor einer teilweise 90° umfassenden Biegung steht.
Zu schnell gefahren ?
Licht einschalten ist hier das Mittel der Wahl - Samnaun Der entgegenkommende Autofahrer bekam bei der Entstehung des nebenstehenden Fotos (mit Blitz) deutlich nervöse Zuckungen. Eine zweirädrige mobile Radarfalle?

Fast wie am Westufer des Gardasees präsentieren sich die Tunneldurchfahrten auf der Auffahrt nach Samnaun. Nur eben um etliches schmäler.

Kurzes Hupen bei der Einfahrt in diese absolut dunklen Tunnels hat sich als adäquates Mittel erwiesen, daß man notfalls noch rechtzeitig vor dem Gegenverkehr zum Stehen kommt. Aber keine Panik. Für ein Motorrad reicht es immer noch.
Nichts für auto-fahranfänger

Lichtschächte - Auffahrt nach Samnaun Viele in den Fels geschlagenen Löcher dienen als natürliche Tunnelbeleuchtung. Somit hat man in den Tunnels wenigstens noch die Chance, Wandumrisse oder ähnliches schemenhaft wahrnehmen zu können.

Aber Adventure gehört zum Motorradfahren. Interessant wird es, wenn größere Autos entgegenkommen. Meist begegnet man sich ja eben genau im Kurvenmittelpunkt und nicht auf der Geraden kurz zuvor. Murphys Gesetz.

Da heißt es schon mal für den schmäleren Verkehrsteilnehmer (eben wir Zweiradfahrer) rückwärtsschieben und Platz machen. Falls jeder auf seinem Recht besteht, geht in diesen Tunnels gar nichts mehr.

Ganz sicher werden aber Autofahranfänger die alte Straße nach Samnaun nicht unbedingt ein zweites Mal fahren wollen, schließlich gibt es auch eine neue, breit ausgebaute Straße auf der anderen Talseite. An den schreckgeweiteten Augen mancher Verkehrsteilnehmer, wenn sie anderen Fahrzeugen begegnen, kann man ablesen, daß sie sich die fahrt zum Zollfreien Paradies einfacher vorgestellt hatten.

Bei unserem Besuch kündigt sich die "Tour de Suisse" an. Höchstes Alarmsignal, nach dem Bunkern unserer Einkaufe das Weite zu suchen. Aber in Anbetracht der Abfahrt fällt uns diese Entscheidung nicht schwer. Also, Sachen gepackt und weiter. So sind wir einer Totalsperrung aus dem Weg gegangen.

Weiter zum nächsten Hightlight:
San-Bernardino-Pass

Email Impressum Datenschutz Partner