www.bikerdream.de
Idro-/Ledro- & Gardasee

Startseite Motorradtouren Italien | Idro-/Ledro- & Gardasee

Entdecken Sie die Markenwelt von POLO Motorrad

Recht & Verkehr

Verkehrsschilder in Italien Egal ob PKW oder Motorrad: Tagsüber muss das Abblendlicht auf Autobahnen und außerhalb geschlossener Ortschaften eingeschaltet sein. Privates Abschleppen auf der Autobahn ist verboten.

Eine durchgehende Fahrbahnrandlinie darf nur in Notfällen überquert werden. Dort besteht auch Parkverbot. Parkverbot besteht auch an schwarzgelb markierten Bordsteinen sowie an gelb gekennzeichneten - zum Beispiel für Taxi und Busse reservierten - Parkflächen.

Wenden, Rückwärtssetzen und unerlaubter Spurwechsel im Mautstellenbereich (Achtung, nicht in der TelePass-Schlange anstellen!), auf Autobahnauf- und -abfahrten wird mit hohen Bußgeldern, oft auch mit Fahrverboten geahndet.

Besonders hohe Geldbußen gibt es bei
Wheelies oder Beiwagen in der Luft (Räder gehören auf den Boden), Parkverstößen, Telefonieren mit Handy am Steuer, Fahren ohne Licht außerorts, Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Noch teurer: Motorradfahrer, die auf verbotenen Wegen "gestellt" werden, vorzugsweise im Gebirge, und die man aus Umweltschutzgründen nicht weiterfahren lassen kann, zahlen einen vierstelligen Betrag für die Hubschrauberbergung ihres Motorrads. Das ist nicht nur teuer, sondern auch anstrengend: denn der Fahrer darf nicht mal mitfliegen.

Motorradfahrer, die mit offenem Kinnriemen oder ohne genormten Schutzhelm (ohne Kennzeichnung ECE R 22) fahren, müssen mit einer Geldbuße bis 170,- Euro oder sogar mit Sicherstellung ihres Motorrades bis zu 60 Tagen rechnen. Bei Wiederholung sogar 90 Tage. Auch Beifahrer müssen einen genormten Schutzhelm tragen. Motorräder unter 150 ccm sind auf Autobahnen verboten (Dreiräder unter 250 ccm).

Das Gesetz, dass die Hände immer am Lenker sein müssen, wurde wieder abgeschafft!
Mit diesem Gesetz war es eine Zeitlang bei Strafe verboten, auch nur eine Hand vom Lenker zu nehmen. Mit der Hand grüßen war damit tabu. Hintergrund dieses Gesetzes war, dass man damit versuchte, die Taschendiebstähle in Neapel zu verhindern, die vom Roller aus verübt wurden. Die Diebe scherten sich jedoch einen Dreck darum - also schaffte man es wieder ab. Gänzlich freihändig zu fahren ist jedoch schon lange und weiterhin verboten.

Auf Autobahnen, Schnellstraßen und Mautstellen ist das Rückwärtsfahren und Wenden verboten.
Das Wendeverbot gilt auch auf Autobahnauf- und -abfahrten. Bei Mautstellen ist zu beachten, dass bereits das Zurücksetzen als Wenden gilt und mit saftigen Bußgeldern belegt ist. Wer sich falsch eingeordnet hat, muss stehenbleiben und am Automaten die Hilfe-Taste drücken. (Es drohen Bußgelder von 1.600 bis 6.500 Euro, ein Fahrverbot von 6 bis 24 Monaten, die Einziehung des Fahrzeuges für drei Monate und der Abzug von 10 Punkten.)

Das Überfahren einer roten Ampel wird mit einer Geldbuße zwischen 140,00 € und 550,00 € und einem Abzug von 5 Punkten geahndet.

Zona di silenzio = Hupverbot; Deviazione = Umleitung; Tenere la destra = Rechts fahren; Tutte le direzioni = alle Richtungen; Rallentare = Langsam fahren; Senso unico = Einbahnstraße; Sbarrato = Gesperrt; INIZIO Zona tutelata = Beginn der Parkverbotszone.

Außerhalb von geschlossenen Ortschaften ist in Notfallsituationen das Tragen einer Warnweste vorgeschrieben. Motorradfahrer sind davon (noch) ausgenommen.

Diesel, Bleifrei Super (Benzina senza piombo, benzina verde) 95 Oktan, Bleifrei Super Plus (Benzina super senza piombo, benzina verde) 98 Oktan.

Der Gardasee ist mit genügend Tankstellen bestückt, am Idrosee hat nur die Ortschaft Idro eine Tankmöglichkeit. Die Tankstellen öffnen morgens gegen 7:00 Uhr, haben in der Regel eine lange Mittagspause und schließen abends spätestens um 22:00 Uhr. Ein „Fai da te“ – Schild, wörtlich übersetzt „mach es selbst“ und „aperto 24 ore“ weist auf eine Tankstelle mit Zapfautomaten hin. Die Automaten akzeptieren gut erhaltene Geldscheine und grundsätzlich Kreditkarten. „Senza piombo“ heißt bleifrei und Diesel wird als „gasolio“ bezeichnet.

für PKW und Motorräder | PKW mit Anhänger | Wohnmobile über 3,5 t

130 km/h | 70 km/h | 100 km/h (bei Regen: jeweils 20 km/h geringer)
110 km/h | 70 km/h | 80 km/h (bei Regen: jeweils 20 km/h geringer)
90 km/h | 70 km/h | 80 km/h
50 km/h

Es gilt 0,5 ‰.

>Achtung!
Die Bußgelder bei Alkohol am Steuer bewegen sich im drei- bis vierstelligen Bereich. Der Führerschein muss sofort abgegeben werden. Bei mehr als 1,5 ‰ wird das Fahrzeug konfisziert.

Offroad in der Lombardei - Strada Tre Valli Wer gern mal offroad fährt, findet westlich des Idrosees das beste Terrain dafür. Viele Abschnitte sind inzwischen geteert, dazwischen findet man aber immer noch naturbelassene Abschnitte. Die ehemaligen Militärstraßen sind auch für Offroadanfänger geeignet, meist haben die Schotterpisten einfach nur gute Feldwegqualität.

Die Beschaffenheit der Reifen oder die Art des Motorrads ist zweitrangig. Mit vorausschauender Fahrweise kann jeder diese hochalpine Landschaft genießen. Dabei aber immer etwaige Sperrschilder beachten (rigide Bußen drohen, siehe Verkehrsbestimmungen). Ein Befahren von gesperrten Straßen kann sehr teuer werden und das ist der Spaß keinesfalls Wert. Es gibt genug legale Fahrwege.

Während der Verkehr am mächtigen Gardasee sehr oft ins Stocken gerät, herrscht in den Tälern rund um den Idro- und dem Ledrosee beschauliche Ruhe.

Carabinieri: 112
Polizei: 113
Feuerwehr: 115
Pannenhilfe: 116
Unfallrettung / Notarzt: 118

ADAC Deutschland
Ausland-Notrufnummer: +49 89 22 22 22
deutschsprachiger Notruf in Mailand: 02-661591

ÖAMTC Österreich
Ausland-Notrufnummer: +43 1 251 20 00

TCS Schweiz
Ausland-Notrufnummer: +41 22 417 22 20

Straßenhilfsdienst des ACI (Italienischer Automobilclub)
803116, per Handy: 800 116 800

Gelegenheit macht Diebe – geben wir ihnen keine. Man sollte alle Vorsichtsmaßnahmen treffen, wie in allen europäischen Touristengegenden, vor allem für das Gebiet des Gardasees.

Email Impressum Datenschutz Partner

links rechts Schließen X