www.bikerdream.de
Baltikum

Startseite Motorradtouren Baltikum

Anreise

Anreise-Distanz

Von Deutschland aus beträgt die Anreisedistanz nach Vilnius zwischen 1000 Kilometer (aus dem Osten der Republik) bis maximal 1800 Kilometer (ganz aus dem Südwesten). Am bequemsten hat es der Norddeutsche, bei dem die Fähren quasi vor der Haustüre ablegen. Welche Variante man wählt, kommt auch auf die persönlichen Vorlieben an. Unterwegs liegen in Polen die Masuren, die sehr reizvoll sind und auch der Norden Polens kann als reizvolles Zwischenziel dienen. Wer auf eigener Achse anreist, muss allerdings bedenken, dass er für die Exklave Kaliningrad entweder ein Visum benötigt oder einen großen Bogen schlagen muss.

FährfahrtAnreise-Optionen mit eigenem Fahrzeug:

- Auf eigener Achse durch Polen
- Mit der Fähre nach Litauen und Lettland:
Fährgesellschaft DFDS Seaways
Fährgesellschaft StenaLine

Derzeit wird Estland von Deutschland aus nicht angefahren. Von Schweden aus kann man von Stockholm nach Rīga oder von Nynashamn (bei Stockholm) nach Ventspils übersetzen.

Kiel - Klaipėda | Litauen

Fahrtzeit
22 Stunden, 6x wöchentlich (Hinfahrten täglich außer Sonntag)
Reederei DFDS Seaways - Link: Preise + Fahrplan anschauen

Travemünde – Liepaja | Lettland

Fahrtzeit
26 Stunden, 2x wöchentlich (Hinfahrt Mittwoch und Sonntag)
Reederei Stena Line - Link: Preise + Fahrplan anschauen

Travemünde – Ventspils | Lettland

Fahrtzeit
25 Stunden, einmal wöchentlich (Hinfahrt Samstag)
Reederei Stena Line - Link: Preise + Fahrplan anschauen

ADAC-Mitglieder erhalten bei www.adac.de und über die ADAC-Reisebüro-Hotline 0180-321 10 12 ausführliche Infos und können viele Linien mit einem Rabatt buchen. Adresse:

ADAC Fähren
Kreuzstraße 15
55543 Bad Kreuznach
Tel.: 06131-232433
Fax: 06131-232435
faehren@mrh.adac.de

Für ADAC-Mitglieder lohnt sich eine Buchung über den ADAC, da Mitgliedern 10% Rabatt (DFDS Seaways) bzw. 5% (Stena Line) gewährt werden.

DFDS | Procedere beim Checkin und auf dem schiff

Falls man nasse Klamotten zu trocknen hat, muss man ein wenig einfallsreich sein.Das Procedere beim Check-In in Kiel oder Klaipeda ist ähnlich. Mit seinem Ticket am Schalter einchecken, Boardingcards erhalten. Und dann warten, bis ein Shuttlebus eintrifft und man mit dem bis zum Schiff fahren (oder mit dem eigenen Fahrzeug folgen) kann. Hier kann man nicht wie in anderen Häfen allein bis zum Schiff fahren. Das Motorrad verzurren (oder verzurren lassen; Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser) und hoffen, dass das Gedränge am Aufzug nicht zu gross ist. Mit dem nötigen Handgepäck bis zur Rezeption durchschlagen. Mit Kabine bekommt man hier die entsprechende Karte zum Öffnen der Kabinentür. Falls man nasse Klamotten zu trocknen hat, muss man ein wenig einfallsreich sein.

Wer keine Kabine ergattern konnte und in den unkomfortablen Pullmansitzen übernachten muss, hat unter Umständen ein Gepäckproblem. Entweder man muss immer alles mitschleppen oder schließt einen Teil des verzichtbaren Gepäcks in Schließfächern ein. Diese befinden sich ein paar Meter vor der Rezeption und sind geräumig genug, dass auch Koffer und Reisetaschen Platz finden.

Aber Vorsicht! Wer glaubt, einfach mal einen Teil des Gepäcks dort zu bunkern, um es dann bei Bedarf während der Fahrt wieder abzuholen, steht vor einer fest verschlossenen Tür. Zwischen Rezeption und den Schließfächern befindet sich nämlich eine Sicherheitstür, die während der Fahrt verrammelt und verriegelt ist. Bingo! Die Tür geht erst wieder auf, wenn die Fähre anlegt. Mangels dieser Kenntnis hatten wir unsere Taschen (da wir ja ohne Motorrad als Fußgänger heimreisten, war unser Gepäckvolumen nicht gerade klein) in die Schränke gepackt, auch das Handgepäck, und mussten dann einen Sicherheitsoffizier beknieen, uns noch einmal aufzuschließen, um zumindest wieder zu unserem Handgepäck zu gelangen.

Hier noch das Handling der Schließfächer, die mit einem selbst programmierbaren Zahlencode gesichert werden:

Gepäck rein und Tür schließen. „C“ drücken. Eine LED blinkt. Eine vierstellige Ziffernfolge eingeben und auf die Taste mit dem Schlüsselsymbol drücken. Man hört, wie die Tür verriegelt.

Gesamtpaket der GPS-Daten erhältlich (und auf jeder Video-DVD gratis) in unserem Shop.

Email Impressum Datenschutz Partner