www.bikerdream.de
Philosophie

Service Philosophie Jäger und Sammler!

Jäger und Sammler!

In grauer Urzeit bestand die Hauptaufgabe des Menschen im Jagen und Sammeln von Nahrungs­mitteln. Auch der Erfindungsdrang war sehr gefragt. Manchmal denke ich, ob sich von diesen, damals überlebenswichtigen Eigenschaften nicht einige in die Zeit der Motorradbegeisterten herüber gerettet haben. Das Jagen war Hauptaufgabe des Mannes und das Sammeln der Frau.

So, jetzt wieder zum Motorrad. Trotz der weiblichen Emanzipation, von der ich im übrigen viel halte, dürfte das Verhältnis von motorradfahrenden Männern zu Frauen immer noch ungleich höher sein. Also, "mann" jagt, "frau" sammelt. Aber was denn nun eigentlich?

Mann
Er jagt Autos, hetzt durch die Kurven, bringt LKW's buchstäblich zur Strecke und hat immer das Ziel im Auge.

Frau
Sie sammelt Reiselektüre, Landkarten, Landschaftseindrücke vom Soziussitz aus, Reiseführer und kümmert sich um das Organisatorische, damit "Mann" jagen kann.

Gut, diese beiden Klischees werden in der Realität nicht in Reinkultur auftreten. Ich denke, daß der Mann auch einen gewissen Anteil am Sammeln von gefahrenen Kilometern, Alpenpässen etc. besitzt. Ebenso hat ja scheinbar auch die Frau Anteile vom Jagen des Mannes. Dies erklärt auch die Tatsache, daß es motorradfahrende Frauen gibt.

Ist dann damit den Gedanken über diese Thema der Boden entzogen? Ich denke nicht. Denn bei genauerem Hinsehen stelle ich immer wieder fest, daß es Motorradfahrer gibt, welche entweder irgend etwas zu jagen scheinen oder vielleicht auch gejagte sind. Auftretend durch aggressives Fahrverhalten, hingehend bis zur Rücksichtslosigkeit lösen diese Fraktionsmitglieder bei mir immer noch Unverständnis und Ratlosigkeit hervor und lassen allzu schnell das Bild von einem Neandertaler vor meinen Augen erscheinen.

Ist dann an diesem Gedankenansatz nicht vielleicht doch ein Fünkchen Wahrheit?

Email Impressum Datenschutz Partner

links rechts Schließen X